Seite weiterleiten

Seite weiterleiten










IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG - Einführung und Weiterentwicklung eines Umweltmanagementsystems

Unternehmen: IWAN BUDNIKOWSKY GmbH & Co. KG

  • Jahresumsatz in Deutschland (in Euro):    
    -
  • Mitarbeiter in Deutschland:   
    -

Maßnahme: Einführung und Weiterentwicklung eines Umweltmanagementsystems

  • Ziel:
    Ziel der Teilnahme am Hamburger ÖKOPROFIT-Programm war die Einführung und kontinuierliche Weiterentwicklung eines Umweltmanagementsystems. Außerdem sollen Ressourcen geschützt werden, indem Strom, Wasser und Abfall eingespart werden. Außerdem sollten die Mitarbeiter für das Thema Umweltbewusstsein sensibilisiert werden.            
  • Beschreibung der Maßnahme:
    Das Unternehmen IWAN BUDINIKOWSKY GmbH & Co. KG hat in den Jahren 2009 und 2010 erfolgreich am ÖKOPROFIT-Programm der Stadt Hamburg teilgenommen. ÖKOPROFIT steht für „Ökologisches Projekt für Integrierte UmweltTechnik“. Es handelt sich dabei um eine in den 90er Jahren in Graz entwickelte Umweltmanagement- Methode, die mittlerweile auch von vielen deutschen Kommunen in Kooperation mit der lokalen Wirtschaft durchgeführt wurde. In Hamburg wird das Projekt von der Umweltbehörde, den Kammern, Beratern und einer wachsenden Zahl von Unternehmen verschiedenster Branchen unterstützt. Dabei werden Betriebe ein Jahr lang in Workshops und Vor-Ort-Begehungen systematisch von Experten begleitet, um bestehende betriebliche Umweltschutzmaßnahmen zu optimieren und weiterführende Maßnahmen nachhaltig zu ergänzen. IWAN BUDINIKOWSKY GmbH & Co. KG nahm mit dem Lager- und Logistikzentrum Allermöhe und den Filialen Bornheide, Sülldorfer Kirchenweg, Neue Große Bergstraße und der Bellealliancestraße an dem Programm teil. Mit der Zertifizierung im ÖKOPROFIT-Programm ist das Unternehmen nun offiziell Umweltpartner der Stadt Hamburg.
  • Dauer der Umsetzung: 
    Seit der Zertifizierung ist BUDNI im sogenannten Ökoprofit-Klub. In diesem tauschen sich die Teilnehmer des Programms hinsichtlich gemachter Erfahrungen und neuer ressourcenschonender Technologien aus.  
  • Kosten:  
    31.700 Euro für Investitionen.
  • Erfahrungen, die bei der Umsetzung gemacht wurden:  
    Kleine, unscheinbare Maßnahmen können erhebliche Konsequenzen haben. Durch die Maßnahme wurden 216.657 kWh oder 60 Tonnen CO2 eingespart sowie 75.000 Liter Wasser. Insgesamt sparte das Unternehmen dadurch 45.697 Euro.
  • Weitere Informationen:
    BUDNIs Leistungen bei der Zertifizierung sind im Einzelnen in der Broschüre der Stadt Hamburg zur Umweltpartnerschaft dargestellt.
      

Kontakt:

  • Ansprechpartner:
    Susanne Lüth (Umweltschutzbeauftragte)  
  • Adresse:
    Wandsbeker Königstraße 62, 22041 Hamburg
  • E-Mail:
    susanne.lueth@budni.de
  • Telefon:
    040-69 82 79 11 09
  • Stand:
    Januar 2011