PUMA AG - "Play for Life" Initiative

Play for Life

Unternehmen: PUMA AG

  • Jahresumsatz in Deutschland (in Euro):
    2,461 Mrd. (2009)
  • Mitarbeiter in Deutschland:
    1020

Maßnahme: „Play for Life“ Initiative 

  • Ziel:
    Das Projekt „Play for Life“ hat sich zum Ziel gesetzt, während der Fußball-Weltmeisterschaft in Afrika weltweit Aufmerksamkeit für Artenvielfalt unter Fußball-Fans und Verbrauchern generell zu generieren. Daneben will die Initiative die Gesellschaft  ermutigen, sich aktiv für den Erhalt von Artenvielfalt zu engagieren. Die generierten Spenden kommen unterschiedlichen Artenschutzprogrammen zugute.
  • Beschreibung der Maßnahme:
    Zur Fussball-Weltmeisterschaft 2010 startete PUMA gemeinsam mit dem UN-Umweltprogramm UNEP eine Initiative zum Schutz der Artenvielfalt. Mit der Kampagne „Play for Life“, die gemeinsam mit der Fußball-Nationalmannschaft Kameruns und ihrem Kapitän Samuel Eto’o als strategischen Partnern vorgestellt wurde, wollte das Unternehmen Fußball-Fans und Verbraucher auf den Schutz bedrohter Tiere und deren Lebensräume aufmerksam machen. Dazu präsentierte PUMA Anfang 2010 das weltweit erste einheitliche Fußballtrikot eines Kontinents das“Africa Unity Kit“. Die Erlöse aus dem Verkauf der Trikots sowie weiterer Fanartikel, wie den Unity-T-Shirts aus Bio-Baumwolle  oder Schnürsenkeln, kommen Artenschutz-Projekten in Afrika zugute. Der afrikanische Kontinent beheimatet eine außergewöhnliche Artenvielfalt. Neun der insgesamt 35 „Krisengebiete für Artenvielfalt“ dieser Erde befinden sich ebenfalls in Afrika.
  • Dauer der Umsetzung:
    Von der Planung bis zum Beginn der Initiative ca. ein Jahr
  • Kosten: 
    -
  • Erfahrungen, die bei der Umsetzung gemacht wurden:
    Über 100.000 Teilnehmer nahmen am Online-Voting für sechs zu unterstützende afrikanische Projekte auf  Facebook teil. Ausgewählt wurden schließlich drei Projekte, die aus dem Erlös des Trikot- und Fanartikelverkaufs unterstützt wurden. 
  • Weitere Informationen:
    http://africa.puma.com/html/unity.php

Kontakt:

  • Ansprechpartner:
    Stefan D. Seidel (Deputy Head PUMASafe Global) 
  • Adresse:
    PUMA WAY 1, 91074 Herzogenaurach
  • E-Mail:
    Stefan.Seidel@puma.com 
  • Telefon:
    09132/81 26 60
  • Stand:
    Dezember 2010