12. Dezember 2009

Fröhliche Weihnacht überall

(VI). Gerade an Weihnachten laufen die Kassen in Geschenkartikelläden, Kaufhäusern und Supermärkten heiß und die Konsumkurve steigt. Dabei steigt bei Kunden zunehmend der Wunsch, nicht nur ihren Lieben mit gutem Essen und schönen Geschenken etwas Gutes zu tun. Bio- und Fair-Trade-Produkte stehen immer häufiger auf dem Einkaufszettel und auch bei Möbeln, Textilien, Elektrogeräten etc. wünschen sich Kunden zunehmend umwelt- und sozialverträgliche Produkte, die beispielsweise energiesparend genutzt und entsorgt werden können.

Die Internetseite www.nachhaltig-einkaufen.de gibt Verbrauchern Hilfestellung und informiert rund um die Themen nachhaltiger Konsum und Unternehmensverantwortung. Zudem zeigen 66 einfache Tipps, wie man gerade in der Weihnachtszeit kinderleicht die Welt retten kann.

Wenn sich ein Verbraucher für ein nachhaltiges Produkt oder ein engagiertes Unternehmen entscheiden will, ist das aufgrund der zunehmenden Komplexität und verwirrender Informationen nicht immer einfach. Einfach verständliche und schnell abrufbare Informationen, die Verbrauchern bei der Bewertung von Produkten und der dahinter stehenden Unternehmen helfen, werden deshalb immer wichtiger. Die Informationsplattform gibt mit vielen praktischen Tipps und Tricks Hilfestellung für den nachhaltigen Einkauf in den Rubriken „Klimafreundlich & Stromsparend“, „Umweltfreundlich & Tierschützend“ sowie „Fair & Sozial“. Außerdem werden die Hintergründe von Unternehmensverantwortung und dem Engagement von Unternehmen beleuchtet. Weiterführende Links, ein Stromcheck-Rechner und ein Veranstaltungskalender runden das Angebot ab.

Zudem sind die Ergebnisse einer bundesweiten Unternehmensbefragung zum Umwelt- und Sozialverhalten von Einzelhandelsunternehmen auf der Website veröffentlicht, damit Kunden das nachhaltige Engagement von Einzelhandelsunternehmen bewerten und durch ihren Einkauf honorieren können.