Tipps

Verbraucherinnen und Verbraucher können sich vor dem Erwerb von Produkten etwa an Hand verschiedener Label über das Engagement der Produzenten informieren, ob und wie Unternehmen sich um welche Standards bemühen. Im Rahmen des GESIOP-Projekts untersuchte die VERBRAUCHER INITIATIVE gemeinsam mit Wissenschaftlern der CAU, welche bereits vorhandenen der über 1.000 Siegel auf dem Markt dazu verbindliche Auskunft geben.

Eine Verbraucher-Umfrage erhob zudem, ob und wie Kundinnen und Kunden solche Label bereits nutzen und/oder wie sie künftig noch besser für Orientierung sorgen können.

Ziele des GESIOP-Projekts waren u. a.

  • die Verbesserung der Außendarstellung des eigenen BGM in Unternehmen – dies geschieht etwa über Label, die Aussagen über BGM bei der Produktion/oder bei Dienstleistungen geben
  • eine verbesserte Kommunikation der produzierenden Unternehmen mit Stakeholdern, Kundinnen und Kunden oder Partnern in der Lieferkette – dafür erarbeitete die VERBRAUCHER INITIATIVE im Rahmen des GESIOP-Projekts ein extra Kommunikationsmodell und formulierte Thesen

Denn: KUndinnen und Kunden können ein wichtiger Treiber für GM sein. Dazu müssen Unternehmen die mit GM verbundenen Marketingvorteile nutzen. Das setzt voraus, GM für potenzielle Kunden transparent zu machen.